05-06.04.2008 DM in Dreetz

Freies Training:

Die gut vorbereitete Sandstrecke in Dreetz ist gut fahrbar. Die Sprünge sind schwer, da sich in den Anfahrten tiefe Spurrillen ausgefahren haben und die Landungen teilweise sehr weich sind.

 

 

Pflichttraining:  

Die Strecke ist schon ziemlich zerfahren. Hinzu kommt, dass es sehr stark regnet. Die Roll Off´s hatten ihr Mühe.

Fragt sich wie die Zeitnahme das ohne Transponder hinbekommen hat ?! Die Nummerntafeln waren jedenfalls bei den meisten zu und es waren über 50 Fahrer auf der Strecke.

 

So, Qualirennen:

Schon sehr ungewohnt, dass keine Einführungsrunde gefahren wird. Da es die ganze Nacht geregnet hat hält der Sand gut fest (was unserem Favoriten Ete #14 zum Verhängnis wurde ,denn der Motor ging fest). Die Strecke war sehr schwer zu fahren.  

 

 

Finalrennen:

#14 Ete           

leider nicht qualifiziert, da sehr früh ausgefallen in der Quali nach erfolgversprechendem 9.Platz im Pflichttraining

 

#123 Patti

für den ersten Start mit 40 Mann in der 85´er hat er schon sehr gut reingehalten und fand sich nach den ersten Kurven unter den Top Ten. Am Ende kam Platz 21 heraus also knapp am 1. Punkt vorbeigeschrammt.

– Fazit: zufrieden-

 

#27 Max          

Start hat super geklappt, nach den ersten paar Kurven ca. Pl.15. Er musste jedoch kurz vor Ende der ersten Runde zu Boden. Dann war der Rhythmus raus und nach verbissener Aufholjagd musste er noch 2 mal zu Boden. Resultat: Platz 30

- Fazit: zufrieden-

                                  

#39 Tom          

Leider wegen Verletzung an diesem Wochenende nur Zuschauer. Gute Besserung.

 

 

 

Verfasser: Ingo Hirsch